Markenentwicklung: Ni-Cola Classics

nicola_mockup_cd.jpg

Ni-Cola Classics ist ein Auktionshaus und Dienstleistungsunternehmen mit Spezialisierung auf Oldtimer und klassische Fahrzeuge. Bei der international bekannten Automobilia Auktion finden Jahr für Jahr hochwertige Sammlerstücke aus aller Welt einen neuen Besitzer. Mit der Erweiterung des Dienstleistungsangebotes und bedingt durch Änderungen der Unternehmensstruktur war der Bedarf für eine grundlegende Neupositionierung und ein umfassendes Rebranding entstanden. Wir begleiteten das Unternehmen bei der Entwicklung der neuen Marke Ni-Cola Classics vom ersten Brainstorming bis zur fertigen Webseite.

Wichtiger Ausgangspunkt für die Entwicklung der neuen Marke war eine klare Positionierung gegenüber dem bestehenden Kundenstamm. Ni-Cola Classics sollte markenstrategisch anhand ihrer charakteristischen Merkmale weiterentwickelt werden. Außerdem sollte als besonderes Merkmal die Verbesserung des persönlichen Service für Kunden im Mittelpunkt der Markenstrategie stehen, was für uns im Einklang mit der angestrebten Positionierung als Premiummarke stand.

Die bisherige Kommunikationsstrategie war eher intuitiv und damit über die Zeit organisch entstanden. Viele der Kundenkontakte wurden persönlich aufrechterhalten, digitale Kanäle wurden nicht integriert angesteuert sondern selektiv genutzt.

Damit war unsere erste Aufgabe also, die Mitarbeiter des Unternehmens für die Arbeit mit einer umfassenderen Markenstrategie zu sensibilisieren.

Mit diesem wichtigen Schritt stoßen wir die Diskussion über die Unternehmensstrategie an und können in Feedbackrunden bereits viele Eigenschaften unserer Kunden, aber auch über die Marke entdecken. Ziel dieser vorbereitenden Gespräche ist es, die Markenstrategie bei unserem Kunden nicht als reine taktische Übung sondern vielmehr als integralen Bestandteil der Unternehmensstrategie zu etablieren. Das hilft bei der späteren Umsetzung von Maßnahmen. Außerdem kann die persönliche Beziehung zu den Kunden so vertieft werden, dass der nächste Schritt - der Aufbau der Markenidentität - erleichtert wird.

nicola_begriffsherleitung.jpg

Prestige - das Wort stand in allen Gesprächen mit den Kunden im Mittelpunkt der Diskussion um die Marke Ni-Cola Classics. Also ist es zum Kernbegriff geworden, um den sich die Identität der Marke bildet. Anhand einer Begriffsherleitung, die assoziative Begriffe in lose Gruppen gliedert, haben wir einige Schlüsselbegriffe heraus entwickelt, die die Marke prägen sollen.

Damit haben wir eine Ausgangslage für die Entwicklung der Markenidentität gefunden. Die weiteren Schritte sind vor allem vom Umfeld der Marke - also der Konkurrenz - sowie den typischen Kunden der Marke und ihrer Zielgruppe beeinflusst. Wir sehen uns also Kennzahlen wie durchschnittlicher Warenkorb, Preissegment der von Ni-Cola Classics vertriebenen Produkte und in der Zielgruppe vorhandene, benachbarte Marken an und schlussfolgern, dass die Marke Ni-Cola Classics sich im Luxussegment bewegt. Das definiert die Dimensionen der Markenpersönlichkeit, mit denen wir arbeiten können und ist die Grundlage für den nächsten Schritt.

nicola_markenidentität-02-02.jpg

In Gesprächen mit dem Kunden wurden dann zu jeder Dimension der Markenpersönlichkeit mehrere Stichworte gefunden, die die jeweilige Ausprägung der Eigenschaft beschreiben. Daraus ergeben sich fünf Kernthemen, die die Markenidentität beschreiben und beliebig Kombiniert werden können, um die verschiedenen Aspekte der Marke kreativ zum Leben zu erwecken.

nicola_logos-03.jpg

Mit der Herleitung abgeschlossen konnten wir uns nun auf die visuelle Umsetzung, das Look & Feel von Ni-Cola Classics konzentrieren. Drei grundsätzliche Interpretationen der Kernthemen sollten als Entscheidungsgrundlage dienen, auf Basis derer über gestalterische Details diskutiert werden konnte. Mit der Wahl einer stilistischen Richtung konnten wir den Kreativprozess starten und mehrere Umsetzungsmöglichkeiten ausarbeiten.

Verschiedene Ansätze für die Umsetzung der "klassischen" Stilrichtung

Die letztendlich gewählte kreative Umsetzung sollte sich stilistisch in eine Reihe stellen mit den großen britischen Automobilmarken: Rolls-Royce, Aston Martin, Bentley. Außerdem wurden die Markenwerte für die externe Kommunikation dementsprechend festgelegt. Kunden der Marke Ni-Cola wird so verdeutlicht, dass Exklusivität und individueller, professioneller Service der Anspruch der Marke sind.

Mit der Auwahl von Europa und Chaparral als Primär- und Sekundärschriften sowie der Kombination von verschiedenen gedeckten Grüntönen als Farbwelt von Ni-Cola Classics konnten wir der Marke einen klassischen, souveränen Look verleihen. Diese Gestaltungsrichtlinien gilt es nun auf verschiedene praktische Beispiele anzuwenden.


Wir möchten uns bei Ni-Cola Classics in Ladenburg für das Vertrauen bedanken.
Weitere Informationen: www.nicola-ac.de