Webseite & E-Commerce System: Ni-Cola Classics

Ni-Cola Classics Webseite Mockup Animation

Im Rahmen des Aufbaus der Marke Ni-Cola Classics wurden wir auch mit der Entwicklung eines vollständig neu aufgesetzten Marketing Software Stacks, inklusive einer neuen Webseite sowie eines Shopsystemes beauftragt. Da die Software im Tagesgeschäft des Unternehmens von einem kleinen Team zur Organisation der Verkaufsprozesse eingesetzt werden sollte, wurden wir mit verschiedensten Anforderungen konfrontiert:

  • Webseite in modernem, markengerechtem Design

  • Integration eines Shops und Versandsystems

  • Einfache Administration von Hintergrundprozessen wie Bestandsmanagement

  • Flexibilität mit Hinsicht auf den Umfang der Webseite

  • Multi-Sprachen Support im Front-End

  • API zur Anbindung eines Warenwirtschaftssystemes

  • Übersichtliche Kostenstruktur, geringe laufende Kosten

  • Vollständiges Cloud-Hosting um Administration weiter zu vereinfachen

Um die Auswahl eines Systemes zu ermöglichen, welches langfristig alle Bedingungen erfüllt, haben wir eine ganze Reihe an verschiedenen Ansätzen verfolgt.

Noch ein Spreadsheet hat noch niemandem geschadet.

Noch ein Spreadsheet hat noch niemandem geschadet.

Nachdem wir auch umfassendere Marketing- und Sales-Softwarepakete geprüft haben, standen drei maßgebliche Varianten zur Auswahl:

  1. Build Your Own
    Die aufwändigste Herangehensweise. Sämtliche Software wird speziell für das vom Kunden benötigte Use Case entwickelt. Sehr großer Aufwand, dadurch hohe einmalige Kosten und kaum mit den Projektzielen vereinbar.

  2. Umfassende Software Suite
    Eine bereits fertiges Softwarepaket von Anbietern wie Hubspot oder core DNA bietet zwar mehr als genug Funktionen, um die Anforderungen zu erfüllen. Leider bringt das in der Regel auch vierstellige monatliche Kosten auf den Plan, was in unserem Fall nicht mit den wirtschaftlichen Zielen des Kunden übereinstimmt.

  3. Best-Of-Breed System Stack
    Mit Bei dieser Version werden die Anforderungen an das System von einer Kombination von bereits verfügbaren Werkzeugen erfüllt. Das ermöglicht die Auswahl von nur solchen Komponenten, die auch wirklich benötigt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das System zu einem späteren Zeitpunkt zu erweitern.

Mit der Strukturierung des Marketing Software Stacks nach einer Best-of-Breed Herangehensweise konnten wir die benötigte Flexibilität mit Hinsicht auf die Systemarchitektur und minimale, bedarfsabhängige Kosten für den Kunden erreichen. Da sämtliche Softwareelemente außerdem später durch das eigene Team bedient werden sollten, legten wir ein besonderes Augenmerk auf einfache Usability der Tools.

Einfache Bedienung durch ordentliches Setup.

Einfache Bedienung durch ordentliches Setup.

Die Systemarchitektur lässt sich nun also wie folgt beschreiben:

  • Website & Webshop: Shopify
    Shopify war wegen dem offensichtlichen Fokus des Systems auf E-Commerce nicht intuitiv die erste Wahl. Grundsätzlich war es ja notwendig, eine umfangreiche Webseite mit verschiedenen redaktionellen Inhalten anzulegen, was mit Shopify nicht ohne Weiteres möglich ist. Trotzdem haben wir uns gerade wegen dem umfangreichen und nutzerfreundlichen Shop-Backend für das System als Herzstück des Marketing Stacks entschieden. Durch die Shopify API wird es möglich, die Synchronisation zwischen den einzelnen Elementen sicherzustellen und auch bei mehreren tausend einzelnen Produkten nicht die Übersicht zu verlieren.

  • Shopify Plugins: langify, Sufio & stripe
    Mit langify kann relativ schmerzfrei eine vollständige Übersetzung der Webseite und damit die gewünschte Mehrsprachigkeit der Texte angelegt werden.
    Sufio erleichtert dem Team das erstellen von Rechnungen, die automatisch bei einer Bestellung erstellt und an den Kunden verschickt wird.
    Über Stripe wird schnelles und einfaches Zahlen per Kreditkarte ermöglicht.

  • E-Mail & Newsletter: mailchimp
    Mailchimp ist in einem Ökosystem mit Shopify eigentlich ein no-brainer. Die Integration und Synchronisation von Kundendaten sowie das Versenden von Service E-Mails über mailchimp ist schnell und unkompliziert.

  • Multi-channel E-Commerce: ebay via LINQ
    Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten um die Synchronisation der Warenbestände von Shopify nach eBay oder gegebenenfalls auch Amazon zu ermöglichen, stellte sich komplizierter heraus als ursprünglich gedacht. Letztendlich fiel unsere Wahl auf ein einfaches Shopify Plugin: Codisto LINQ. Die Besonders intuitive Bedienung im Gegensatz zu anderen, umfangreicheren aber damit deutlich komplexeren Systemen macht dieses Tool zum klaren Gewinner. Damit können wir eine dauerhafte Synchronisation von Beständen zwischen dem Webshop und dem eBay Angebot des Unternehmens sicherstellen, was die Grundlage für erfolgreiches Multichannel Management ist.

Durch das Anwenden der im ersten Schritt aufgebauten Brand Identity von Ni-Cola Classics auf das System der Webseite ergibt sich ein modernes, funktionales Screendesign, womit der Webauftritt des Unternehmens ein multifunktionales Werkzeug darstellt, welches effektiv im Arbeitsalltag eingesetzt werden kann.